Rückschau auf ein erfolgreiches Chorjahr

Die Chorgemeinschaft Unterpfaffenhofen-Germering

von Winfried Gessner

Mit einem Gottesdienst in St. Jakob, vom Chor musikalisch begleitet, eröffnete am 2. Februar die Chorgemeinschaft Unterpfaffenhofen-Germering ihr Chorjahr. Nach der Messe traf man sich in der Vereinsgaststätte beim TSV Sportwirt zur jährlichen Hauptversammlung. Der Bericht des Vorsitzenden, Entlastung des Vorstandes und des Kassenführers verliefen gewohnt routiniert. Die Rückschau auf die überaus erfolgreiche Chorarbeit des vergangenen Jahres verzeichnete bemerkenswerte Höhepunkte: Das erste gemeinsame Konzert der CGUG mit dem Germeringer Kammerorchester am 19. Mai 2019 ‚Wege finden – Grenzen überwinden‘. Beide Ensembles eröffneten auch gemeinsam die Germeringer Musiknacht. Ein gelungenes Adventskonzert in Prag, das die CGUG mit zwei internationalen Chören in St. Nikolaus gab und ein glänzender Abschluss des Chorjahres mit dem traditionellen Weihnachtskonzert am 26.12. in der Pfarrkirche Don Bosco.

Ehre für 30 Jahre Gesang

Von links: Wolf-Dieter Gatzke (1. Vorsitzender AASK),

Rudi Madl, Bass -Sänger in zwei Chören,

Rudi Braunegger (1. Vorsitzender CGUG)

In seinem Jahresbericht hob der Vorsitzende Rudi Braunegger das reibungslose und fruchtbare Wirken des Vorstandsteams und der Chorleitung hervor. Mit herzlichen Worten und einem Blumenstrauß dankte Rudi Braunegger der Chorleiterin Caroline Lichtinger-von Stein, die den Chor im vergangenen Jahr einmal mehr auf neuen Wegen in musikalisches Neuland führte, wie die gemeinsamen Auftritte mit dem Germeringer Kammerorchester. Traditionspflege und neue Formen des Musizierens, Teilnahme am Germeringer Kulturleben, sowie soziales Engagement bildeten wieder das Fundament des vergangenen Chorjahres. Auf solch einer Grundlage und einer inspirierenden musikalischen Leitung gediehen Glanzlichter wie das Konzert im Rahmen der Fürstenfeldbrucker Kulturtage am 19. Mai, die Auftritte in der Germeringer Musiknacht, die Chorkonzerte in Prag und der krönende Abschluss des Chorjahres mit dem traditionellen Weihnachtskonzert in der Kirche Don Bosco. Standing Ovations und Rekordspenden bestätigten die hervorragende musikalische Leistung des Chores und seiner Dirigentin.

Gleich zu Beginn ihres Jahresrückblicks dankte Caroline Lichtinger-von Stein den Sängerinnen und Sängern für die Geduld und Ausdauer, den für einen A Capella Chor anspruchsvollen Weg bis zum Konzert am 19. Mai im Orlando Saal mitzugehen: Konzentrierte Montagsproben, ein Probenwochenende im März im Kloster Roggenburg mit dem Germeringer Kammerorchester, die Harmonie zwischen beiden Ensembles und ihren Leiterinnen waren die Meilensteine die es ermöglichten mit einem anspruchsvollen Konzertprogramm das Publikum emotional zu erreichen. Großer Applaus, Standing Ovations, einhelliges Lob der Repräsentanten der Stadt Germering, des Landkreises und der Presse zeigten klar, es war ein in jeder Hinsicht gelungenes Konzert, zu dem auch das ATEmZUG Ensemble einen beachtlichen Beitrag leistete. Auch das mit viel Beifall bedachte Adventskonzert in St. Nikolaus in Prag mit zwei internationalen Chören war ein Erfolg, ebenso wie das Konzert auf dem Prager Weihnachtsmarkt. Bei beiden Auftritten konnte das ATEmZUG Ensemble erstmals vor internationalem Publikum überzeugen.

Das Highlight eines an Glanzpunkten reichen Chorjahres war zweifellos das Weihnachtskonzert am 26.12. in der Stadtkirche Don Bosco, vielleicht das beste Weihnachtskonzert bis jetzt, urteilte die Chorleiterin. In ihrem Ausblick auf das neue Chorjahr stellte sie konzentrierte Arbeit an der Gesangstechnik, die Erweiterung des Repertoires und damit verbunden das „Knacken einiger Nüsse“ in Aussicht.

Und nicht zuletzt - Ehre wem Ehre gebührt: Caroline Lichtinger-von Stein erhielt aus der Hand von Rudi Braunegger eine Auszeichnung des Bayerischen Sängerbundes für ihr 25-jähriges Wirken als Chorleiterin. Kurt Adam wurde für 30 Jahre Chormitgliedschaft geehrt, Rolf Doms erhielt für seinen nimmermüden Einsatz im Chorgeschehen, von der Werbung über die technische Begleitung der Konzerte bis zum fertigen Tonträger, ein Geschenk. Der Vorsitzende des Ammersee-Amper- Sängerkreises Wolf-Dieter Gatzke, zeichnete den Bass-Sänger Rudi Madl für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft in zwei Chören aus.

© 2018 by Chorgemeinschaft Unterpfaffenhofen-Germering e.V.

  • Facebook Social Icon